Stefanie Reitzig

Stefanie Reitzig, geb. 1985, entdeckte bereits in jungen Jahren ihre Faszination für die ostasiatische Kultur und Kampfkunst. Erste Kampfkunsterfahrungen sammelte sie im koreanischen Taekwondo während ihrer Schulzeit.

Nach Beginn ihres Studiums in den Japanwissenschaften begann sie im Jahr 2006 den Unterricht im Qi Gong und Taijiquan bei ihrem ersten Lehrer Andrej Koslow in Nordhessen. Dort trainierte sie intensiv Hand- und Waffenformen des Chen-Stil-Taijiquans, Qi Gong, Grundlagen des Xingyi, freie Kampfanwendungen und Tuishou. Während ihres einjährigen Japanaufenthalts in Tōkyō in den Jahren 2008/2009 nutzte sie die Möglichkeit sich Einblick in das Yang Stil Taijiquan zu verschaffen und übte im Shōrinjikenpō-Dōjō der Keiō Universität die japanische Variante des chinesischen Shaolin Kung Fu.

Mit Rückkehr nach Deutschland setzte sie ihr Training bei Andrej Koslow fort und lernte schließlich durch seine Empfehlung auf einer ETG-Sommerakademie ihren jetzigen Lehrer Tobias Puntke kennen. Inspiriert durch ihn und die Verknüpfung der drei inneren Kampfkünste Taijiquan, Bagua Zhang und Xingyiquan mit Qi Gong und Nei Dan Gong entschied sie nach ihrem Studienabschluss in Münster das TaijiDao-System zu erlernen.

Seit 2011 nimmt sie regelmäßig an Trainingseinheiten und Seminaren von Tobias Puntke und Meister Shen Xijing in allen Aspekten des TaijiDao teil. Im Sommer 2011 beginnt sie die Systematische (Kursleiter-) Ausbildung im Taiji, Bagua und Xingyi, um ihre Fähigkeiten auszubauen und tieferes theoretisches Verständnis zu erlangen. Da ihr Interesse auch weiterhin der Japanologie gilt, begann sie im April 2012 ihre Promotion im Fach Japanologie an der Ruhr-Universität Bochum.

Im Sommer 2012 nahm sie an der ETG-Trainingreise nach China teil und übte sich unter Leitung von Meister Shen Xijing, seinem Sohn Shen Rui und Meister Li Zunzhi besonders in Taijidao Schwert und Tuishou. Seit Dezember 2012 ist sie Trainerin im Kinder- und Jugendtraining der Europäischen TaijiDao Akademie.

Im September 2013 besteht sie die Prüfung zum Übungsleiter der ETG innerhalb der Systematischen Taijiausbildung.

Qualifikationen

  • Übungsleiter der Europäischen TaijiDao Gesellschaft (9-2013)
  • Trainerin des Kinder- und Jugendtrainings der Europäischen TaijiDao Akademie e.V. (seit 12-2012)

  • Promotion in Japanologie (seit 4-2012)

  • M.A. Japanwissenschaften, Japanische Sprache und Soziologie (12-2011)

  • 1. Systematische (Kursleiter-) Ausbildung im Taiji, Bagua und Xingyi (seit 2011)

  • Mitglied des Shōrinjikenpō-Clubs der Keiō Universität (2008-2009)